Kreisverband Miesbach

 

Interview - Wintereinbruch im Landkreis

Der Winter ist da. Mit ihm kommen wieder gefährliche Situationen im Straßenverkehr. Unsere mobilen Dienste sind tagtäglich für die Mitbürger im Landkreis Miesbach im Einsatz und erleben immer wieder gefährliche Situationen. Heute haben wir für Sie im Interview unseren Ulli, der seit mehreren ... [mehr]

 

Bezirksverband Oberbayern als erster BV nach der neuen internationalen Qualitätsnorm ISO 9001:2015 zertifiziert

Am 07.Juli erfolgte das nunmehr dritte Rezertifizierungsaudit,  in dessen Folge der Bezirksverband Oberbayern der erste Bezirksverband ist, der nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist. Neben den bekannten Werkzeugen wie Prozesse, Ressourcenmanagement und Personalentwicklung stand in diesem Jahr ... [mehr]

Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge. Start der Beratungsstelle in Würzburg

Viele Flüchtlinge kommen schwer traumatisiert in Deutschland an. Doch erhalten nur auffällige und akute Fälle therapeutische Unterstützung. Dabei  bleiben diejenigen ohne Versorgung, deren seelische Schmerzen und Beschwerden auf den ersten Blick nicht offensichtlich erscheinen. Das Bayerische ... [mehr]

 

Direkt und aktuell informiert.

In der neuen Ausgabe von einsatzbereit 04/2016 geht es um das Thema Ausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz. Als starker Ausbilder in der Pflege und als der größte Ausbilder im Rettungsdienst in Bayern liefern wir spannende Fakten zur Ausbildung, berichten über drängende Herausforderungen und richten unser Augenmerk auf das neue Berufsbild des Notfallsanitäters. Ein weiteres Thema ist das Abkommen mit Tschechien zum grenzüberschreitenden Rettungsdienst, das das BRK maßgeblich mit auf den Weg gebracht hat. Wir wünschen Ihnen eine interessante und spannende Lektüre.

Die Nummer, die Ihnen weiterhilft

Unter 08000 365 000 erfahren Sie alles über BRK-Serviceleis­tungen, die Ihnen - oder Ihren Angehörigen und Freunden - ganz direkt helfen: bei der Bewältigung und Gestaltung des Alltags, dem Erhalt Ihrer Gesundheit und Selbst­ständigkeit, der Bewahrung und Kultivierung Ihres ganz persönlichen Lebensentwurfs und -stils in jeder Lebensphase. [mehr]

Helfer gesucht

Das Cafe Mitanand ist für sie geöffnet !!!!!!

Montag 10 Uhr - 17 Uhr 

Dienstag & Donnerstag 9 Uhr - 16 Uhr 

 

Die Einrichtung ist barrierefrei. Wir betreuen an Demenz erkrankte Menschen, beraten und entlasten die pflegenden Angehörigen.

 

Unsere Gäste schätzen wir als wertvollen Teil der Gesellschaft. Neben der Versorgung und Betreuung steht das gemeinsame Erleben fröhlicher Stunden im Vordergrund. Die Gruppen werden durch eine Präsenzkraft und ausgebildete Demenzhelfer betreut.

 

Adresse :                „Cafe Mitanand"  im BRK Kreisverband

                                 Wendelstenstr. 9

                                 83714 Miesbach

Ansprechpartner : Frau Monika Bürger

                                 Telefon : 08025 282529

                                 buerger@kvmiesbach.brk.de

 

Wir suchen dringend Helfer, für die Betreuung unserer Klienten!!!

Sie werden durch eine Fachkraft begleitet, außerdem bieten wir Ihnen eine Schulung zum Demenzhelfer. Melden Sie sich jederzeit gerne beim oben genannten Ansprechpartner zum Infogespräch. 

 Gerne können Sie auch im Café Mitanand hospitieren. Wir freuen uns auf Ihre aktive Mitarbeit.

Setze ein Zeichen!

Egal, ob als Spender, Förder­mitglied oder ehren­amtlicher Helfer: Jeder kann beim BRK mitmachen und damit uns und unsere Arbeit unterstützen!

Die neue Kampagne "Zeichen setzen" startet am Weltrotkreuztag am 8. Mai 2016.

 

Mehr Infos unter www.drk.de/zeichensetzen

 

Artikelaktionen

Kontakt

 

Bayerisches Rotes Kreuz 

Kreisverband Miesbach

Wendelsteinstr. 9

83714 Miesbach

 

Geschäftsstelle

Tel   08025 2825 0

Fax  08025 2825 17

 

Soziale Dienste

Tel 08025 2825 29

Fax 08025 2825 55

 

Ansprechpartner 

 

info@kvmiesbach.brk.de

Mitgliederbereich

Wenn sich Ihre Adresse oder Bankverbindung geändert haben oder Sie Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft haben, können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.

mehr ...

Die soziale Arbeit wird

 Unbenannt.png